Seit ein paar Tagen bin ich schon in der Pfalz und hüte das Haus meiner Eltern, während sie in Spanien den Jakobsweg erkunden. Da heute das Wetter bestens mitgespielt hat, war ich selbst auf Tour gegangen.

Die Gegend im oberen Elsass ist sehr angenehm zu gehen. Die Hügel erreichen nicht ganz die Höhe wie im nördlichen Bereich des Pfälzerwalds und es ist generell touristisch etwas ruhiger, abgesehen vom Deutschen Weintor in Schweigen.

Routenbeschreibung

Für diese schöne und sehr leichte Wanderung im südwestlichsten Zipfel des Pfälzerwalds, dem Oberen Mundatwald, ist das Städtchen Wissembourg im Elsaß als Start und Ziel gewählt, das man sehr gut per ÖPNV erreicht. Die Route führt auf Wirtschaftswegen und naturnahen Pfaden großteils durch den Wald und ist auf den wenigen asphaltierten Abschnitten auch sehr ruhig, mit Ausnahme des kurzen Stücks entlang der Weinstraße.

Höhenprofil
Höhenprofil
Distanz: 25, 5 km
Höhenmeter: ca. 440 m
Belag: Asphalt, Naturnahe Pfade, Forst- und Feldwege
Kategorie: leichte Wanderung
Wanderroute 264021 - powered by Wandermap

Wir verlassen den Bahnhof zur Hauptstraße Avenue de la Gare in Fahrtrichtung, überqueren den Kreisverkehr und folgen ein Stück der Lauter bis zu einer Querung der Hauptstraße. Der Weg beginnt mit dem "Grünen Kreuz" in Richtung Weiler, führt erst entlang der Rue Chateau d'Eau durch ein Wohngebiet und am Ende dessen über Wiesen und Weiden durch das Lautertal bis nach Weiler. Dort gehen wir ein Stück entlang der Landstraße über den alten Grenzübergang, an der kleinen Kapelle weichen wir vom Zeichen ab und bleiben auf der Bundesstraße bis zum St. Germanshof. Wer die Tour etwas abkürzen möchte, kann gut mit PKW oder Bus anreisen und St. Germanshof als Einstiegspunkt verwenden, allerdings verpasst man dann eine schöne Etappe entlang der Lauter.

Derstenhaus

Ab dem Waldparkplatz folgen wir dem Zeichen "Weißes Dreieck" über die Hohe Derst bis zur Burgruine Guttenberg. Kurz vor dem Derstenhaus, einer Rast- und Schutzhütte, wechselt sich das Zeichen auch mit dem "Weißen Balken" ab, das ist etwas irritierend. Das "Weiße Dreieck" führt ab der Ruine weiter über Dörrenbach bis nach Bad Bergzabern. Wer die Tour etwas variieren möchte, findet damit ein gutes Alternativziel mit Bahnanschluß.

Schnitzereien Volker Dahl

Nach einem Rundgang in den Resten der Burg, die im 12. Jahrhundert als Reichsburg erbaut wurde, geht's am Fuß des Burgfelsens rechts ab und wir folgen dem Zeichen "Grün-Gelber Balken" stetig abwärts nach Oberotterbach. Entlang des Waldgeisterwegs stehen skurrile Figuren, die vom Künstler Volker Dahl in unzähligen ehrenamtlichen Stunden aus Wurzeln, Holzstümpfen und Baumstämmen geschnitzt wurden. Im Ort wechselt das Zeichen auf "Gelber Balken", führt durch die Weinberge und zum Teil entlang der Weinstraße nach Wissembourg zurück. Ein Besuch der Altstadt und eine Einkehr erfreut mit lokalen kulinarischen Spezialitäten. Ansonsten bietet sich auf der Tour der Germanshof und das Schützenhaus kurz vor Oberotterbach zur Verpflegung an.

Dauer: ca. 5 Std.
GPS: Garmin Oregon 300
Download:   Wissembourg - Hohe Derst - Waldgeisterweg (39.7 KiB, 1,312 hits)

Weiterführende Informationen

Eine alternative, etwas kürzere Variante der Tour habe ich mit guter Beschreibung hier gefunden:
https://wandern-in-der-pfalz.kruemelhuepfer.de/wanderungen-pfalz/guttenberg-deutschesweintor/

WOWjr Geschenkgutscheine zum Selbstdrucken

VN:F [1.9.11_1134]
Rating: 8.0/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.11_1134]
Rating: +1 (from 3 votes)
Rundwanderung Wissembourg - Hohe Derst - Waldgeisterweg, 8.0 out of 10 based on 8 ratings
Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks