Durch die Schluchten im Odenwald

Diese Rundwanderung im Odenwald führt von Zwingenberg durch die Wolfschlucht und Margarethenschlucht nach Neckargerach.

Seit zwei Monaten war ich nicht mehr zuhause in der Pfalz und für das Wochenende war herrliches Herbstwetter angesagt, also habe ich mich mit den Mannheimer Freunden zum Wandern im Odenwald verabredet. Zwar bietet einem die Gegend rechts des Rheins weniger Einkehrmöglichkeiten, aber jede Menge schöne Natur und ruhige Wanderwege.

Routenführung

Der Verlauf der Route ist farblich markiert: Steigungen zu rot hin, Gefälle zu grün hin. Über die Icons rechts in der Karte können z. B. auch offizielle Rad- und Wanderwege eingeblendet und die Karte auf Vollbild geschaltet werden.

Technischer und rechtlicher Hinweis zur Datenweitergabe

Für die korrekte Darstellung aller Inhalte ist die Aktivierung von JavaScript erforderlich. Beim Aufrufen der Inhalte im Bereich Outdoor werden für die Darstellung der Tracks die Kartenbilder von openstreetmap.de, openstreetmap.org, www.arcgis.com, opentopomap.org und evtl. auch von thunderforest.com geladen. Hierbei ist es aus technischen Gründen unumgänglich, daß die Daten der Besucher, z.B. deren IP-Adresse, an den Anbieter übertragen werden. Daher wirst Du gefragt, ob der Dienst genutzt werden darf. Bei Zustimmung wird dieses im LocalStorage Deines Browsers gespeichert und bei weiteren Besuchen unterbleibt die Abfrage.

Für die unabhängige Darstellung auf dem eigenen Computer lade Dir einfach die GPX- oder KML-Datei herunter und verwende sie in einer App Deiner Wahl.

Informationen zur Route

Eine ähnliche Tour war ich mit Freunden vor zwei Jahren schon einmal gewandert, allerdings sind wir die Route südwestlich links des Neckars gelaufen. Diese Variante finde ich jedoch deutlich schöner und vor allem angenehmer, als damals im Hochsommer.

Die Tour führt vom Bahnhof Zwingenberg hoch zum Schloß, dort befindet sich der Einstieg zur Wolfsschlucht. Die Warnschilder finde ich etwas überzogen, wohl auch, weil ich vom Alpenvorland her ganz andere Situationen gewohnt bin. Da die Schluchten feucht sind, kann es halt recht rutschig sein, gutes Schuhwerk sollte man schon an den Füßen haben, Flipflops sind da ungeeignet.

Nach dem Ausstieg aus der Schlucht geht’s weiter nach Nordosten, erst durch den Wald und ab Dielbach-Post ein Stück weit über Felder. Oberhalb Schollbrunn macht die Route dann eine Spitzkehre und es geht fast nur noch abwärts durch ein Tal in Richtung Neckargerach zurück. Für den Abstecher durch die Margarethenschlucht muss man nochmal ein paar Meter den Hügel hinauf und wird dann aber in der Abendsonne mit einem kleinen Abenteuer belohnt. Ich finde die Margarethenschlucht optisch reizvoller als die Wolfsschlucht, sie ist immer wieder ein Spaziergang wert.

Die An- und Abreise erfolgte mit dem ÖPNV. Viel Spaß!

Eigenschaften der Route

Länge ca. 22,8 km
Höhendifferenz Start bei 148 m üNN
Gesamtaufstieg 709 m
Gesamtabstieg 698 m
Schwierigkeitsgrad mittel

Bildergalerie

Blick auf Schloß Zwingenberg
Einstieg in die Wolfschlucht
Die Wolfschlucht
Die Wolfschlucht
Herbststimmung
Blick durch die Margarethenschlucht hinab

Die Aufnahmen unterliegen dem Urheberrecht • ©1992-2022 Achim Lammerts

Kommentare

Kommentar von Daniela |

Hey Achim,
... echt coole Seite hier, viele Fotos und detaillierte Berichte.
Würde mich freuen, wenn ich bei Dir einen Backlink bekommen könnte (im Gegenzug natürlich) ...

Gruß
DANIELA

Kommentar von Kurt |

Die Tour war wirklich ein herbstliches Highlight. Finde, es sind Dir sehr schöne und stimmungsvolle Bilder gelungen.

Vielen Dank aus Mannheim

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

Fotografie

Die Fotografie ist ein Hobby, das ich von Beginn an mehr oder weniger regelmäßig, aber immer leidenschaftlich verfolgt habe.

Outdoor

Ich bin viel in der Natur unterwegs und besondere Radtouren oder Wanderungen zeichne ich auf und schreibe hier darüber.

Job

Seit 1998 arbeite ich als freier Webentwickler und bin spezialisiert auf die Entwicklung von Frontends.