Auf dem Seensteig von Schönmünzach nach Baiersbronn

Diese Streckenwanderung im nördlichen Schwarzwald führt entlang des Seensteigs von Schönmünzach über den Huzenbacher See nach Baiersbronn.

Routenführung

Der Verlauf der Route ist farblich markiert: Steigungen zu rot hin, Gefälle zu grün hin. Über die Icons rechts in der Karte können z. B. auch offizielle Rad- und Wanderwege eingeblendet und die Karte auf Vollbild geschaltet werden.

Technischer und rechtlicher Hinweis zur Datenweitergabe

Für die korrekte Darstellung aller Inhalte ist die Aktivierung von JavaScript erforderlich. Beim Aufrufen der Inhalte im Bereich Outdoor werden für die Darstellung der Tracks die Kartenbilder von openstreetmap.de, openstreetmap.org, www.arcgis.com, opentopomap.org und evtl. auch von thunderforest.com geladen. Hierbei ist es aus technischen Gründen unumgänglich, daß die Daten der Besucher, z.B. deren IP-Adresse, an den Anbieter übertragen werden. Daher wirst Du gefragt, ob der Dienst genutzt werden darf. Bei Zustimmung wird dieses im LocalStorage Deines Browsers gespeichert und bei weiteren Besuchen unterbleibt die Abfrage.

Für die unabhängige Darstellung auf dem eigenen Computer lade Dir einfach die GPX- oder KML-Datei herunter und verwende sie in einer App Deiner Wahl.

Informationen zur Route

Ein Armbad ist so erfrischend!

Vor ein paar Wochen schon war ich mit den Freunden zum Huzenbacher See unterwegs gewesen und an diesem Wochenende sind wir auf einer Teiletappe des Baiersbronner Seensteig noch einmal dort vorbei gekommen. Es war eine richtig schöne Wanderung mit vielen Panoramen und idyllischen Orten.

Die Tour beginnt in Schönmünzach, einem Teilort von Baiersbronn. Es geht gleich nach dem Bahnhof zügig nach oben und man hält sich über die ganze Strecke hinweg an das Zeichen Seensteig. Man läuft auf der Route zum großen Teil unter Bäumen, sie eignet sich auch für wärmere Tage. Auf den ersten 3 km ist die Aussicht eher unspektakulär, aber dann hat man für den Rest der Strecke immer wieder schöne Aussichten über die Täler hinweg.

Es gibt zwei Kneipp-Bäder auf der Strecke, ich kann da nur wenigstens ein erfrischendes Armbad empfehlen. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es erst im Tonbachtal, aber nehmt Euch besser ein Vesper für den Aussichtspunkt am Huzenbacher See mit. Der Aufstieg dorthin ist sehr grob, man sollte also trittsicher sein.

Wie immer war die An- und Abreise mit dem ÖPNV. In der Sommersaison fährt der Murgtal-Expresszug morgens ab 8.00 Uhr von Ludwigshafen/Rhein bis Freudenstadt und abends wieder zurück.

Viel Spaß! 😄

Eigenschaften der Route

Länge ca. 21,5 km
Höhendifferenz Start bei 467 m üNN
Gesamtaufstieg 656 m
Gesamtabstieg 574 m
Schwierigkeitsgrad mittel

Bildergalerie

Schönmünzach ist ein Teilort von Baiersbronn
Man hält sich an das Zeichen „Seensteig“ (mitte)
Der Aufstieg zum Aussichtspunkt ist sehr grob
Leider sieht man auch heftiges Waldsterben …
Blick von oben auf den Karsee
Es gibt ein paar Schutzhütten entlang der Strecke
Weiter geht's ins Tonbachtal
Die Wege sind zumeist schattig und gut begehbar
Und es gibt auch „Hexenhäuschen“
Ein Salbenofen
Es geht ein ganzes Stück entlang des Tonbachs
Im Wildgehege kann man Rotwild beobachten
Und weiter geht's durch das Tonbachtal
Es gibt eine Quelle, um den Wasserproviant zu füllen
Schwarzwald-Tourismus-Abfertigung …
Blick in Richtung Baiersbronn

Die Aufnahmen unterliegen dem Urheberrecht • ©1992-2022 Achim Lammerts

Kommentare

Kommentar von Kurt Oruc |

Das war eine sehr schöne und abwechslungsreiche, aber auch anstrengend Wanderung. Zum Glück gibt's im Tonbach Tal noch eine Quelle, um Wasser zu füllen 😀
Viel Trinken im Sommer ist wichtig und im Gepäck meistens dabei 🥵

Was ist die Summe aus 7 und 5?

Fotografie

Die Fotografie ist ein Hobby, das ich von Beginn an mehr oder weniger regelmäßig, aber immer leidenschaftlich verfolgt habe.

Outdoor

Ich bin viel in der Natur unterwegs und besondere Radtouren oder Wanderungen zeichne ich auf und schreibe hier darüber.

Job

Seit 1998 arbeite ich als freier Webentwickler und bin spezialisiert auf die Entwicklung von Frontends.